Aktuelles

28.11.2020

Svetlana macht die leckersten Brötchen

Für das SGR-Umbau-Team war es wieder ein erfolgreicher Tag. Unser aller Dank geht heute an Ewald Reichensperger, Alexander Schmid und nicht zu vergessen Klaus Hofmann, die tatkräftig die Baumaßnahmen unterstützten. Trotz Corona sind wir jetzt schon ein ganzes Stück weiter.

Ein ganz besonderer Dank geht an Alexanders Frau Svetlana, die die drei Jungs mit sehr leckeren belegten Brötchen zum Frühstück verwöhnte. So kann auch Arbeit Spaß machen. B.W.

 



21.11.2020

Auch die Bauarbeiten

gingen zügig voran. Nach insgesamt 94 Sack Zement wurden die Arbeiten an den Fundamenten fertiggestellt. Klaus Hofmann und Ewald Reichensperger haben kräftig zugelangt. Sascha Henny und Dragan Diessner haben es sich nicht nehmen lassen, die Säcke vom Anhänger zu tragen, um die Beiden ein wenig zu entlasten. Nächste Woche kommen die Restbodendielen, dann wird der Tanzboden (neudeutsch: Dancingfloor) fertig.

Um das Kulinarische hat sich Ewald gekümmert, ganz nach Westernart. Von seinem Petromax Raketenofen unterstützt, hat er gefühlt die besten Rühreier mit Speck und Zwiebel gezaubert. Dazu gab's Kaffee mit handgemahlenen, handverlesenen Bohnen. Eigentlich sollte ja das Schweinchen von nebenan auf den Grill, aber Ewald hat es nicht einfangen können und ist dann halt ohne wieder über den Zaun ins Lager zurückgekehrt. B.W.

 


21.11.2020

Die zweite Fallscheibenanlage 

wurde am Samstag von Dragan Diessner und Sascha Henny fachmännisch zusammengebaut. Jetzt fehlen nur noch die Elemente für die Höhenverstellung, dann könnten wir starten. Die Corona-Frage ist: Wann? B.W.


18.11.2020

Trari Trara Zement ist da

bislang wurden 94 Sack Zement für die Punktfundamente verarbeitet. Vielen Dank an Ewald Reichensperger für die prompte Lieferung. B.W.


17.11.2020

Ranglistenturnier Fallscheibe Großkaliber

Da die SVgg Eppelheim über eine entsprechende Fallscheibenanlage verfügt, fand das dritte Ranglistenturnier Fallscheiben 25m (Großkaliber) des Schützenkreises 5 Heidelberg dort statt. Trotz der im Vorfeld bekanntgegebenen zahlreichen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen, sowie unter strikter Einhaltung der Corona-Verordnungen war die Veranstaltung gut besucht. Insgesamt gab es 13 Starts durch Schützen aus 4 verschiedenen Vereinen. wurde das Turnier in Eppelheim ausgetragen. 

 

Wie bereits in den letzten Jahren übernahmen Thomas Kullmann, Ferenc Jakab und Elisabetta Venezia von der Schützenvereinigung Eppelheim am Wettkampftag die Schießleitung, Aufsicht und Auswertung. Ein großer Dank an das „Fallplatten-Team“.

 

Das Fallscheibenschießen ist eine spannende und herausfordernde Disziplin der Liste B (Baden-Württemberg, DSB) – auch für Zuschauer, denn es gewinnt schlicht und einfach derjenige, der die Fallscheiben am schnellsten „zu Fall bringt“. In sechs Durchgängen werden jeweils fünf Fallscheiben auf 25 Meter Entfernung beschossen. Nur wenn eine Scheibe auch wirklich fällt, gilt der Treffer. Die jeweils benötigte Zeit der sechs Durchgänge wird mit einem Timer auf hundertstel Sekunde genau festgehalten und addiert. Der längste Durchgang wird gestrichen. Bleiben in den einzelnen Wertungsdurchgängen Scheiben stehen, gibt es jeweils zehn Sekunden Strafzeitzuschlag. Gewinner ist der Schütze mit der kürzesten Gesamtzeit. Das Fallscheibenschießen vereint in besonderer Weise die beiden schießsportlichen Herausforderungen „Treffsicherheit“ und „Schnelligkeit“. Das konnte man am vergangenen Samstag gut beobachten. Manch einer war sehr schnell, aber die Platten wollten einfach nicht fallen. Wer es aber zu genau mit der Präzision nahm, dem rannte die Zeit davon.

 

Sieger des Turniers Ranglistenturniers Fallscheibe 25m mit der Großkaliber-Pistole wurde Robert Balan von der SG Rohrbach mit 67,57 Sekunden. Zweiter wurde Christoph März (PPSC) mit 77,99 Sek. und mit 84,30 Sek. belegte Samy Klunte (BDS LV5) den dritten Platz.   E.S.


14.11.2020

Eine von zwei

Fallscheibenanlagen ist fertig. Perfekt zusammengebaut von Dragan Diessner und Sascha Henny. Funktionstest bestanden. Während Claudia Winkler die VM-Ergebnisse auswertet und Klaus Hofmann die restlichen Betonfundamente setzt und Diele für Diele verschraubt. B.W.


31.10.2020

Der Tanzboden

wächst und wächst. Meter für Meter arbeitet sich Klaus Hofmann in Richtung Zaun. Man kann sich jetzt schon lebhaft vorstellen, wie der Speaker die Square-Dancer über die Tanzfläche jagt. Auch hier hat Philipp Kreiter toll mitgeholfen. Völlig verausgabt sinkt Sascha Henny auf den Holzboden. Nach 3 Stück Kuchen und herzhaftem Kaffee und gutem Zureden ging's weiter. Herzlichen Dank an alle. B.W.


31.10.2020

Unser Grillplatz

ist fast fertig. Mein Dank geht an Wolfgang Kreiter mit Unterstützung von Anni und Philipp. Sie haben den Edelstahl-Galgen unter Einsatz ihrer Freizeit montiert. Jetzt fehlt nur noch der von Harry Mohr spendierte Grillrost, dann kann's losgehen, falls wir nicht noch von Corona eingebremst werden. B.W.


31.10.2020

Süßes oder Saures

gab's am letzten Schießtag kurz vor dem Corona-Shut-Down. Die Jugend und vor allem die Erwachsenen hat es gefreut. Den Spendern Petra und Dietmar Daub sei herzlich gedankt. Pünktlich zum Kaffee spendierte Martina Winkler noch einen Rotweinkuchen. Man konnte gar nicht so schnell schauen, wie der weg war. B.W.


9.10.2020

Jetzt kann verputzt werden

dazu haben Alexander Schmidt und Georg Stasius gute Vorarbeit geleistet und am Freitag die Decke zum 25m Stand fachgerecht geschlossen. Den Beiden sei auf diesem Weg herzlich gedankt. B.W.


26.9.2020

Full House

das Anfängertraining platzt aus allen Nähten. Das liegt nicht nur an unserem schönen 25m Stand, sondern hauptsächlich am Trainingsangebot unserer beiden Kurzwaffentrainern Claudia Winkler und Sascha Henny. Weiterhin ist positiv zu vermerken, dass alle Altersgruppen vertreten sind, die nicht nur am Schießsport interessiert sind, sondern auch das Vereinsleben aktiv mitgestalten. B.W.


21.9.2020

Keine Nacht- und Nebelaktion

war die Unterkonstruktion des Schießpodestes und natürlich die Montage der Schiebetüre zur Luftgewehrhalle. Dietmar hat da mal wieder alle Register seinen Könnens gezogen. Hammermäßig.

Petra dürfen wir aber auch nicht vergessen, die mit Pinsel und Rolle das Ganze aufgehübscht hat. Nicht nur privat, auch im Verein zeigen Petra und Dietmar Teamgeist, der Großes entstehen lässt. Vielen herzlichen Dank. B.W.


17.9.2020

Kurzwaffen sind dran

irgendwann kommen die Kurzwaffen an ihre Grenzen und zwar bei Überbeanspruchung. Deshalb wurden in einer kurzfristig von Claudia und Sascha einberufenen "Putzaktion" alle Kurzwaffen die den Anfängern zur Verfügung stehen wieder auf Vordermann gebracht. D.h. nicht nur mit dem Putzlappen darüber gewischt, sondern die Waffe inklusiv Magazin zerlegt, den Schmodder entfernt, geölt und das Ganze wieder zusammen gebaut und das unter den Argusaugen von Sascha und Claudia. Den Verein freut es und die Anfänger haben wieder was dazu gelernt. B.W.


12.9.2020

Ein toller Grillabend 

fand am Samstag statt. Von 18.00-23.30 Uhr wurde gemütlich  zusammengesessen und geredet. Sascha Henny bei den Westernschützen bekannt als Hop Sing, hat wie immer perfekt gegrillt und Claudia Winkler hat zur Freude aller die Burger spendiert. Hierfür im Nachhinein den beiden ein tosender Applaus. Anwesend waren: Birgit Hauser, Rita Bambach, Thomas Schlicksupp, Andreas Schlicksupp, Ralf Slot, Matthias Ritter, Sophia Ritter, Tim Waterboer, Dragan Diessner, Jens, Sven Plep, Elvira, und unsere Perle Cindy. B.W.


26.8.2020

Erweiterte Vorstandssitzung

turnusgemäß fand am vergangenen Mittwoch unsere erweiterte Vorstandssitzung statt. Im Freien bei sommerlichen Temperaturen und unter Wahrung der Vorgaben der Landesregierung bezüglich Covid19. Fragen zur Jugendarbeit standen an, da anhand der hohen Neuzugänge die über 14-Jährigen bei Bedarf auf den 50m KK-Stand wechseln und von Karlheinz Fischer wie auch Harry Mohr im Wechsel betreut werden. In diesem Zug wurden knapp 2000 Schuss KK-Munition gespendet. Die Baumaßnahmen schreiten voran und werden nach den Ferien konsequenter durchgeführt. Optimistisch, trotz Corona-Pandemie, haben wir die Termine für 2021 definiert. Diese werden in unseren Kalender eingearbeitet und im Schützenhaus ausgelegt. Nach reichlicher Diskussion zu verschiedenen anderen Punkten schloss unser OSM die Sitzung um 21.20 Uhr. B.W.


14.8.2020

Vorher – Nachher

danke Dietmar, mehr ist dazu nicht zu sagen!


4.8.2020

Aufgrund der Dringlichkeit

haben Waffenwart Thomas Schlicksupp und Finanzchef Christian Kalusniak die Vereinsselbstlader gründlich gereinigt, sodass diese für das kommende Training und IGSL nächste Woche voll einsatzbereit sind.... Danke euch Beiden! B.W. 


1.8.2020

2 nagelneue Hämmerli

Um dem Ansturm in der Luftgewehrhalle Herr zu werden, wurden zusätzlich zwei neue Gewehre angeschafft. Jugendleiter Dietmar Daub hier beim Einschießen der Hämmerli. Jetzt gehen wir gut gerüstet in die zweite Jahreshälfte. Die Seitenspanner haben ausgedient bleiben aber als Reserve im Waffenschrank. B.W.


1.8.2020

Der Betonmischer

kam am Samstag zum Einsatz. Klaus Hofmann und Dragan Diessner haben trotz hochsommerlichen Temperaturen die Punktfundamente fast fertig gestellt. Auch hier ein ganz ganz tolles DANKE an die Beiden. Dragan, du bist zwar noch nicht in der Westerngruppe, aber jetzt steht der Aufnahme wohl nichts mehr entgegen. B.W.


31.7.2020

Claudia und Sascha

haben gerufen und sie sind gekommen. Trotz schweißtreibenden 35 Grad im Schatten wurden auf dem 25m Stand an diesem Freitag alle Stände erneuert und strahlen jetzt wieder in neuem Glanz.

Den folgenden Mitgliedern sei herzlich gedankt:

Alexander Schlicksupp, Thomas Schlicksupp, Jürgen Beust, Michael Sardovnikov, Ilona Schönberger, Wolfgang, Tim Waterboer, Ewald Reichensperger, Ralf Slott, Sascha Henny, Claudia Winkler. B.W.


31.7.2020

Auch sonst

geht es weiter. Klaus Hofmann, Ewald Reichensperger und Harry Mohr haben am Freitag Vorarbeit geleistet, Die Schmuddelecke hinter dem Gebäude geräumt und unter Mithilfe von Manfred Sommer wurde ein Großteil entsorgt. B.W.


6.7.2020

Nicht so spektakulär

wie die Arbeit der Nachtwichtel, aber umso effektiver gestaltete sich die Arbeit von Dragan Diessner und Alexander Schmitt. Die Blenden wurden dicht gemacht und somit bietet sich hier keinerlei Unterschlupf mehr für jegliches Getier. Ein "Dankeschön" an euch. B.W.


25.6.2020

Die Nachtwichtel waren da

Unauffällig, fast geräuschlos sind 2 Nachtwichtel quer durch die Luftgewehrhalle geflogen und haben die Decke beim Schießstand in ein helles, freundliches und angenehmes Weiss eingekleidet.

Dietmar Daub und Klaus Treiber haben vor ein paar Tagen noch die Blenden angebracht und in der heutigen Freitagnacht ganze Arbeit geleistet.

Hammerstark euer Arbeitsengagement, mir fehlen die Worte, aber deren viele. B.W.


24.6.2020

Es geht voran

Jedenfalls in der Luftgewehrhalle. In einem beispielhaften Einsatz haben Dietmar Daub und Klaus Treiber die letzten Deckenteile und Blenden angebracht. Somit ist die Decke fertiggestellt, jetzt kann der Raum gestrichen werden. Nach Insider-Informationen soll dies am kommenden Freitag geschehen. Wäre zu wünschen, dass sich das bewahrheitet. Den beiden Schaffern "danke" für die handwerklich gelungene Arbeit. 

Und fürs Rasenmähen war auch noch Zeit. Zwar nicht ganz fertig geworden, aber wer sich schon mal an den 50m Stand gewagt hat weiss, dass man nicht nur mit dem Gras zu kämpfen hat, sondern auch mit den vielen Drahtseilen. B.W.


13.6.2020

Unimog mit Erdbohrer

Mit einem Erdbohrer für Erwachsene hat Wolfgang Kreiter mit Sohn Philipp am Samstag die Grundlage für 20 Punktfundamente gelegt. Für die Bauaufsicht verantwortlich zeichnete sich unser Sportleiter Klaus Hofmann. Da die Aktion kurzfristig angesagt war, haben leider weitere helfende Hände gefehlt. Das hatte zur Folge, dass Klaus sich um die Vorarbeiten kümmern musste, wurde dabei aber tatkräftig von Enkel Philipp unterstützt. Holz wegräumen und gefühlt meterhohes Gras mähen.

An Wolfgang und Philipp mein herzlicher Dank für die kurzfristig einberufene Samstag-Aktion und deren professionelle Ausführung. Und Klaus, danke für deinen unkonventionellen Einsatz – trotz Rückenprobleme. B.W.


6.6.2020

In Rohrbach voll aktiv

Trotz eingeschränktem Schießbetrieb (nach Landesverordnung BW), sind jetzt alle Standanlagen wieder gut besucht. 

 

Insbesondere freuen wir uns, dass die Jugend am heutigen "Luftgewehrhalle-Wiedereröffnungstag" alle anwesend waren und es sichtlich genossen haben unter Aufsicht von Dietmar Daub zu trainieren.

 

Organisatorisch läuft alles bestens. Hier sei einmal mehr Claudia Winkler, Sascha Henny, Dietmar Daub und Ewald Reichensperger gedankt, die nicht nur die Einteilung, sondern auch den Schießbetrieb regeln. Hier schließe ich auch Dragon Diessner und Georg Stasius für ihre Mithilfe in der Krisensituation mit ein. B.W.n


16.5.2020

Zuverlässig und diszipliniert

haben sich die Rohrbacher Schützen am ersten Trainingstag nach dem "Shutdown" Mitte März gezeigt. Acht Wochen Schießabstinenz haben schon ihre Spuren hinterlassen. Schießtrainer Sascha hat eine "6" geschossen. Man stelle sich vor bei allen 9er und 10er eine "6". Damit nur 187 Ringe in der Präzision. Ich glaube, dass er an diesem Wochenende sehr schlecht schläft.

 

Unser Konzept zur Durchführung des  eingeschränkten Schießbetriebs wurde von einigen wegen der kurzen Schießzeiten von 30 Minuten kritisiert, hat sich aber am heutigen Samstag sehr gut angelassen und hat bestätigt, dass 30 Minuten absolut ausreichen, zumal in dieser Zeit die Scheiben weder abgeklebt noch gewechselt werden.

 

Allgemein war die Freude groß, dass die SG Rohrbach die Möglichkeit eines eingeschränkten Schießbetriebs anbietet. Apropos, unsere nächsten Termine am kommenden Mittwoch den 20.5.2020 sind, wie ich sehe, ausgebucht. Wieso eigentlich "sehe"? Claudia hat einen Schieß-Kalender (Doodle) mit allen Schützen angelegt, wo die Schießverantwortlichen immer aktuell die Belegung unserer Schießtage/Schießzeiten einsehen und und neue Termine einarbeiten können. Ein wirklich tolles und schnelles Hilfsmittel. @Claudia = 3x Daumen.

 

Mein großer Dank geht an Claudia, Sascha, Dietmar und Ewald für die Organisation und professionelle Durchführung am Wiedereröffnungstag. 

 

Trotz Mund-Nasen-Schutz, trotz Versammlungsverbot und damit verbunden strikten Zeitvorgaben, haben wir in den Pausenzeiten doch zwei bis drei Sätze wechseln können. Das hat mir in den letzten acht Wochen gefehlt. Ihr habt mir gefehlt. B.W.


14.5.2020

Einen Kasten Bier

teilen sich die Sieger des Corona-Bilderrätsels:

 

Petra und Dietmar Daub

Inge und Karl-Heinz Fischer

Iris und Christian Kalusniak

 

Abzuholen am kommenden Samstag den 16.5.2020 ab 10 Uhr in der Konstanzer Straße 94. B.W.


13.5.2020

Abgesperrt

wurden heute die Stände, um den Vorgaben der Corona-Verordnung der Landesregierung vom 11. Mai 2020 gerecht zu werden, d.h. einen eingeschränkten Schießbetrieb den Rohrbacher Schützinnen und Schützen ab dem 16. 5.2020 wieder zu ermöglichen. Mein Dank geht an Claudia, Sascha und Dietmar für ihre Unterstüzung vorort. B.W.



11.5.2020

Ewald und Helmut mal wieder

sei für ihren Arbeitseinsatz herzlich gedankt. Nachdem Ewald mit Hacke und Spaten den Baumstumpf freilegte, hat sich Helmut, unser unerschrockener Kettensägemann, Zentimeter für Zentimeter mit der Kettensäge in den Baumstumpf hinein gearbeitet. Jetzt steht dem nächsten Schritt in der Westernsache sozusagen nichts mehr im Weg. Tolle Leistung, dickes Lob.

B.W.



Auflösung des Bilderrätsels 6

Grillfest 2019

Diese Mitglieder haben es mal wieder gewusst:

Iris und Christian Kalusniak

Dietmar und Petra Taub

Inge Strauß-Fischer

Bernd Frauenfeld

Thomas Schlicksupp

Ingrid Mohr


28.4.2020

Edward mit den Scherenhänden

War es nicht, sondern Dietmar mit dem Rasenmäher hat trotz Corona-Krise dem hohen Gras der Standanlagen wieder Einhalt geboten. Vielen Dank, Dietmar! B.W.


Hallo Rätselfreunde,

es sind nun schon einige Wochen vergangen, dass wir uns im Schützenhaus gesehen haben. Wir hoffen alle, dass dies hier das letzte Rätsel sein wird und wir (zwar mit Auflagen) bald wieder zusammenkommen dürfen. 

Bilderrätsel Nummer 6:


Auflösung des Bilderrätsels 5

Osterschiessen 2018

Ja, das Osterschießen war nicht zu übersehen, aber das richtige Jahr haben nur diese Mitglieder gewusst:

Georg Stasius

Thomas Schlicksupp

Claudia Winkler

Harry Mohr

Karl-Heinz Fischer


Es scheint doch zu schwer gewesen zu sein, daher haben wir uns für diese Woche was ganz Einfaches ausgesucht – hier das Bilderrätsel fünfter Teil


Und hier die Auflösung des Bilderrätsels:

Oktoberfest 2016

 

Auf Oktoberfest haben viele getippt, aber leider nicht das richtige Jahr getroffen.


Es ist schon wieder Montag – Zeit für das Bilderrätsel vierter Teil


Und hier die Auflösung des Bilderrätsels:

Neujahrsempfang 2018

 

Gewusst haben es:

Dietmar und Petra Daub

Christian Kugel

Iris und Christian Kalusniak


Bilderrätsel dritter Teil

Für alle, die gerne weiter mitmachen möchten bei unserem Bilderrätsel, hier gleich das nächste Foto.

Wann und zu welchem Anlass entstand es?

Der hinter der dicksten Rauchwolke ist übrigens Dietmar.


Und hier die Auflösung unseres Bilderrätsels:

Königsessen 2019

 

Gewusst haben es:

Inge und Karl-Heinz Fischer

Dietmar und Petra Daub

Christian Kugel

Christian Kalusniak


Neue Woche - neues Glück

Hier das nächste Foto. Also wann und zu welchem Anlass wurde es geschossen?

Ganz nebenbei: Eine sehr gelungene Momentaufnahme


Ewald hat es schon wieder getan:

Soleier

Ran an die Eier und nachkochen!


Unser Wochenrätsel vom 30.3.2020

Auflösung: Oktoberfest 2018

Nachdem wir die Flut von E-Mails gesichtet und ausgewertet haben, blieben aber nur 3 Gewinner-Pärchen übrig.

 

Auf das Siegertreppchen haben es geschafft:

Iris und Christian Kalusniak

Petra und Dietmar Daub

Inge und Karl-Heinz Fischer

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Und nicht vergessen, am Montag den 6.4.2020 geht es weiter. 

Bleibt gesund in dieser turbulenten Zeit!


Zeit zum Kochen

In diesen Zeiten werden so einige Mitglieder echt kreativ - Ewald zum Beispiel. Er hat für uns ein besonders leckeres und gesundes Rezept. Und für alle Neulinge in der Küche, natürlich auch gleich die Anleitung zum Nachkochen produziert. Schaut mal rein - es lohnt sich!


Liebe Rohrbacher Schützinnen und Schützen, 

wir versuchen in Zeiten der Corona-Pandemie die kontaktlose Zeit zu überbrücken, um den sozialen Kontakt und das Feuer innerhalb der Rohrbacher Schützenfamilie am brennen zu  halten. 

Was haben wir uns dazu überlegt? 

Über Jahre hinweg haben wir Bilder der Rohrbacher Veranstaltungen archiviert. Wir werden ab jetzt  Woche für Woche Bilder heraussuchen, wo wir wissen wollen, in welchem Jahr und zu welchem Anlass das Bild „geschossen“ wurde. 

Alles klar? 

Also, montags wird aktuell ein Bild auf der Webseite stehen. Donnerstag 12 Uhr ist Deadline für eure Rückmeldung an 

martina.winkler@wmxdesign.de und freitags wird mit Posaunen und Trompeten der Sieger im Laufe des Tages 

bekannt gegeben. 

 

Macht mit. Wir freuen uns! 

Bruno und Martina

 

Hier das erste Foto


16.3.2020

In letzter Sekunde

Könnte man sagen, haben es die Jungs geschafft den Grill neu aufzubauen und den Baumstumpf der gefällten Trauerweide weiter einzukürzen. In letzter Sekunde, weil ab 17.3.2020 von der Stadt Heidelberg verordnet, auch die privaten Vereine geschlossen wurden. Aber um die Corona-Pandemie einzudämmen, verzichten wir Schützen, wenn auch schweren Herzens, auf unser geliebtes Hobby.

Kommen wir zurück. Wer zeichnet sich verantwortlich für die Baumaßnahmen? Zum einen hat Klaus Hofmann seinem Beruf zu weiterer Ehre verholfen. Der Grill wurde zu einem richtigen Meisterwerk und passt hervorragend zu unserem projektierten Western-Saloon. Danke auch an Jürgen Beus, der die Ärmel hochgewickelt und kräftig mitgeholfen hat. 

Ewald Reichensperger und insbesondere Helmut Herzog haben mit Kettensäge und diversen Hilfsmitteln den Baumstumpf ein weiteres Stück gekürzt. Wenn wir hoffentlich bald wieder geöffnet haben und der Baumstumpf ebenerdig ist, setzen wir die Punktfundamente für den Boden unseres Saloons.

Hier nochmals mein großes Dankeschön an Alle!

B.W.


Kreismeisterschaften 2020 abgesagt!

Für den Sportschützenkreis steht der Schutz der Gesundheit seiner Mitglieder, Sportler, Mitarbeiter und Gäste an erster Stelle, deshalb haben wir heute entschieden, die noch anstehenden Kreismeisterschafts-Termine abzusagen.

Bei den Rundenwettkämpfen verfahren wir wie vom BSV angeraten.

 

Bruno Winkler

Kreisschützenmeister


6.3. –8.3.2020

Die Kreismeisterschaften 2020 haben begonnen und die ersten Sieger stehen fest. Die komplette Ergebnisliste mit weiteren Bildern findet Ihr unter Wettkampfdaten.


6.3.2020

Neuer Waffenwart

Herzlich willkommen heißen dürfen wir Thomas Schlicksupp als neuen Waffenwart der SG Rohrbach. Er folgt Michael Maurer, der aus persönlichen Gründen dieses Amt nicht mehr ausführen kann. Auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön an Michael für die erbrachte ehrenamtliche Arbeit in den letzten Jahren.

B.W.


18.2.2020

Er war da...

unser Dietmar Daub hat in einer Nacht- und Nebelaktion im mittleren Raum eine Ecke freigeschaufelt und ein Metallregal aufgestellt, einzig und allein für unseren Quälgeist Ingrid. Jetzt kann geräumt werden – viel Spaß.

B.W.


17.2.2020

Unterstützung im Bereich Liste B Kurzwaffen

Es freut mich, dass ich 2 weitere Mitglieder der SG Rohrbach gewinnen konnte, sich im Sportschützenkreis Heidelberg der Liste B im Kurzwaffenbereich anzunehmen.

Claudia Winkler wird sich ab sofort in ihrer Funktion als Kreisreferentin Liste B, Kleinkaliber Kurzwaffen und

Sascha Henny als Kreisreferent Liste B, Großkaliber Kurzwaffen um diesen Bereich kümmern. 

Projektiert ist ein kreisübergreifendes Ranglistenturnier für KK-Sportpistole beidhändig, das bei der SG Rohrbach ausgetragen wird. 

Aus Rückmeldungen und Anfragen in den letzten Monaten, bin ich überzeugt, dass auch diese Disziplin ein „Dauerläufer“ wird. Und wie soll ich sagen, ein rießiges Betätigungsfeld wird sich hier auftun, aber keine Angst es sind genug Unterstützer da.

Auf diesem Weg wünschen wir Claudia und Sascha viel Erfolg. 

B.W.


15.2.2020

TEC-HRO – Ballistischer Chronograph

Ab sofort steht ein ballistischer Chronograph bei der SG Rohrbach bereit, um die Geschwindigkeit und die kinetische Energie der Munition bei Luftgewehren, Schusswaffen und Bögen zu ermitteln. Weitere technische Informationen unter www.tec-hro.de.

Wer seine Munition testen lassen möchte, bitte direkt mit Sascha Henny (s.henny@sgr1924.de) terminieren. Die Kosten pro Waffe/Munitionstest betragen 15,- Euro. 

B.W.


7.2.2020

Lehrgang für Sportschützen 

„Von Schützen für Schützen“ war das Motto der Freitagabend-Veranstaltung in den Vereinsräumen der SG Rohrbach. Pünktlich um 19 Uhr, nachdem rund 40 Interessierte aus Brühl, Karlsruhe und Heidelberg sich eingefunden haben, haben Claudia Winkler und Sascha Henny die Abendveranstaltung eröffnet – souverän moderiert und zahlreiche Fragen beantwortet. 

Der Präsident des Badischen Sportschützenverbandes Roland Wittmer, wie auch der Vizepräsident und Kreisschützenmeister Bruno Winkler waren anwesend und von der Veranstaltung begeistert. 

Ein Dank an die SG Rohrbach – an die MACHER Claudia und Sascha, aber auch an alle, die die Rohrbacher Schützen mental, personell und finanziell unterstützen. Und natürlich ein großer Dank an Cindy und Ingrid, die die Veranstaltung mit Kullinarischem versorgt haben.

Ein perfektes Team. 

B.W.


27.1.2020

Waffenreinigung

Wenn der Verschluss die Patronenhülse nicht mehr auszieht, oder die Trommel schwergängig ist, ist es an der Zeit die Waffen zu reinigen. Dass die Waffen in diesem Zustand waren, lag nicht daran, dass sie über Jahre hinweg nicht das Tageslicht gesehen haben, sondern weil sie ununterbrochen im harten Einsatz auf dem 25m-Stand gefordert werden.

Wieder hat sich eine Gruppe Interessierter zusammengefunden und unter kundiger Anleitung die Waffen bis auf die letzte Feder zerlegt, gereinigt und wieder zusammengebaut.

Und so auch an diesem Montag. Es haben sich drei Gruppen gebildet, Claudia, Dragan und Markus haben sich um die KK-Kurzwaffen gekümmert, Christian um die KK-Selbstlader und Sascha im speziellen um die getunten CZs, halbautomatische Selbstladepistolen im Kaliber 9mm Luger. 

Alle haben vom Wissen der Ausbilder profitiert, im Besonderen von der vom Vorstand an diesem Abend gespendeten Pizza.

B.W.


25.1.2020

Letzter RW Großkaliber mit Wintergrillen

Fast schon Tradition ist das Zusammenlegen des letzten Großkaliber-Rundenwettkampfes des Sportschützenkreises Heidelberg mit dem Wintergrillen der Schützen-Gesellschaft Rohrbach. Von der sportlichen Seite gilt mein Dank allen Helfern, insbesondere dem Kreis-Referenten Klaus Hofmann für die souveräne Durchführung und auch Siegerehrung im Anschluss der Veranstaltung gegen 16.30 Uhr. Die Ergebnisliste dazu findet ihr unter "Wettkampfdaten, Großkaliber". 

Es ist schade, dass nicht alle Platzierten zur Siegerehrung kamen. Liebe Schützinnen und Schützen, ich muss hier mal anmerken, dass zu einem Wettkampf nicht nur das sportliche Schießen gehört, sondern zur Schützenkultur gehört auch das "Danach", zusammensitzen und der Siegerehrung beizuwohnen.

Für das Kullinarische zeichnete sich das Vergnügungsteam rund um Ingrid Mohr verantwortlich. Ein dickes Lob geht an die Grillmeister Ewald und Harry, die sich mal wieder selbst übertroffen haben. Ob Brötchen belegt mit Steaks oder Wurst, ob ein verführerischer Kuchen mit einer starken Tasse Kaffee dazu, es blieben keine Wünsche offen. Gegen 19 Uhr bei gerade mal +3 Grad und durchgefroren, halfen selbst die beiden Feuerstellen nichts mehr, man wollte einfach nach Hause. B.W.


20.1.2020

Großkaliberstand

An Claudia, Sascha, Alexander, Helmut und Andreas ein großes Dankeschön für euren Einsatz rund um den Großkaliberstand. Mit handwerklichem Geschick habt ihr zusammen die Stände auf Vordermann gebracht und den Dschungelpfad dorthin auf seine ursprünglische Breite begehbar gemacht.

Dafür gibts nicht einen Daumen hoch, sondern gleich 5 dieser Sorte. B.W.


11.1.2020

Ehrenmitglied Hans Göschka

Die goldene Nadel für 50 Jahre Deutscher Schützenbund und Badischer Sportschützenverband, 55 Jahre Vereinsmitglied, alle Höhen und Tiefen im Verein miterlebt und auch getragen, wie in einer guten Ehe. Das ist Hans Göschka wie er leibt und lebt. Und auch heute noch, mit seinen - man darf es ruhig erwähnen - 85 Jahren, hilft er wenn Not am Mann ist und frönt seine Leidenschaft im Verein, dem Würfeln in geselliger Runde. Der Vorstand hat ihn einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt und wünscht auf diesem Weg noch viele gesunde Jahre in der Rohrbacher Schützenfamilie. B.W.


4.1.2020

13. Rohrbacher Karabinerschießen

32 Ordonnanzgewehrschützen haben sich eingefunden um in familiärer Runde dieses kleine, aber feine Turnier zu schießen. Qualitätsmäßig stark vertreten waren die Schützen der SVgg Eppelheim mit den Schützen Thomas Kullmann (1. Platz), Andrej Peters (2. Platz) und Elisabetta Venezia (3. Platz). Die ersten 5 Platzierten erhielten etwas Süffiges, weiterhin erhielten die ersten 10 Plätze eine Urkunde. Die Ergebnisliste und die Bilder findet ihr in der Galerie. 

B.W.